Leun

 

Bauleitplanung der Gemeinde Leun

Teil-Änderung des Bebauungsplanes Nr. 6 „Dollberg“, Gemarkung Leun

 

hier:    Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 (1) Baugesetzbuch (BauGB)

           Allgemeine Ziele und Zwecke

          Öffentliche Auslegung gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB und § 3 Abs. 2 BauGB

         

Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 (1) BauGB

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat die Aufstellung des o.g. Planes beschlossen. Die Grenzen des Geltungsbereiches sind aus nachfolgendem Plan ersichtlich.

 

 

 

Die Flächen des Geltungsbereiches liegen in der Gemarkung Leun, rund 70 m südwestlich der Grundschule und in Verlängerung des Hermann-Löns-Weges sowie rd. 100 m nordöstlich der Wetzlarer Straße (L3020)

Der Hermann-Löns-Weg wurde auf einer Länge von rund 300 m, daher bis einschließlich Einmündung zur Bergstraße, in den Geltungsbereich aufgenommen.


Allgemeine Ziele und Zwecke

 

Da die Nutzung „Campingplatz“ bereits vor Jahren aufgegeben wurde und Bedarf an einem Alten- und Pflegeheim sowie weiteren sozialen Einrichtungen besteht, wird der rechtskräftige Bebauungsplan Dollberg, genehmigt am 04.02.1972, teilweise geändert.

Bei den weiteren sozialen Einrichtungen handelt es sich um seniorengerechte Wohnungen, die im Allgemeinen Wohngebiet errichtet werden sollen.

Der Hermann-Löns-Weg wird im Abschnitt zwischen Bergstraße und Altenheim im erforderlichen Umfange ausgebaut. Der Bebauungsplan dient daher der städtebaulichen Ordnung im Planbereich einschl. der Erschließung.

Im Bebauungsplan sind im Wesentlichen das Sondergebiet „Alten- und Pflegeheim“, das Allgemeine Wohngebiet und die Erschließungsstraße festgesetzt.

 

Öffentliche Auslegung gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB und § 3 Abs. 2 BauGB

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat v. g. Entwurf des Bebauungsplanes einschl. Begründung zur öffentlichen Auslegung beschlossen.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

 

Die Bauleitplanung wird in der Zeit

vom 18.10.2021 bis einschließlich 19.11.2021

 

während der Dienststunden mit Publikumsverkehr zu jedermanns Einsichtnahme in der Verwaltung der Stadt Leun, Bahnhofstraße 25, 35638 Leun, öffentlich ausgelegt.

 

Da das Rathaus während der Pandemie geschlossen ist, ist die Einsichtnahme in die Planunterlagen nur nach voriger telefonischer Terminvereinbarung unter 06473/9144-0 möglich.

 

Es ist kein wichtiger Grund bekannt, der eine Verlängerung des Offenlegungszeitraumes erfordert.

 

Diese Bekanntmachung und die Unterlagen der öffentlichen Auslegung können auch auf der Internetseite der Stadt Leun unter „Leun/Bauen, Wirtschaft, Wohnen/Bebauungspläne/In Aufstellung befindliche Bebauungspläne“ eingesehen bzw. im pdf-Format heruntergeladen werden.

 

Die Öffentlichkeit wird während der Auslegungsfrist über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichtet. Die Öffentlichkeit kann sich innerhalb des Offenlegungszeitraumes zur Planung äußern und Stellungnahmen abgeben. Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Die Stellungnahmen werden ausgewertet und in nicht-öffentlichen und öffentlichen Sitzungen beraten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt nur im Rahmen des Planungsprozesses und im Übrigen unter Beachtung der Datenschutzverordnung.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Planungsbüro mit der Durchführung des Verfahrens  beauftragt wurde.

 

Der Magistrat der Stadt Leun

 

Björn Hartmann, Bürgermeister