Willkommen Willkommen

 

 _____________________________  

 

Ratsinfosystem

_____________________________

 

Ein Besuch im Rathaus ist für den Publikumsverkehr nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Wir sind weiterhin telefonisch (0 64 73) 91 44 – 0 , per Fax (0 64 73) 91 44 - 50, per Brief oder per Mail (stadt@leun.de) erreichbar. Alle notwendigen Behördengänge sind weiterhin nur nach vorheriger telefonischer Absprache oder über Buchung eines Termins hier Online möglich.

_____________________________

 

 _____________________________

 

Öffnungszeiten Verwaltung

 

montags und dienstags

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

 

mittwochs

08:00 - 12:00 Uhr

 

donnerstags

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 17:30 Uhr

 

freitags

08:00 - 12:30 Uhr

 _____________________________ 

 

Infobroschüre

 

Infobroschüre der Stadt Leun

für Gäste und Bürger

____________________________ 

  

Mobile App der Stadt Leun

 

Zur mobilen App der Stadt Leun

 

QR-Code für Ihr Smartphone

  _____________________________

 

  

  

 

 

Sie sind hier:  Home  ->  Willkommen  ->  Partnerschaften  -> 

40 Jahre Partnerschaft Leun Feytiat

50 Jahre Stadt Leun 

 

40 Jahre Partnerschaft Leun – Feytiat

 

Freundeskreis Städtepartnerschaft

 

 

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 50-jährigen Stadtjubiläum feierte Leun mit zweijähriger Verspätung, hervorgerufen durch die Beschränkungen der   Pandemie, das 40-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Leun und der französischen Gemeinde Feytiat mit einem kleinen Programm.

 

Nach einer fast 14 stündigen Anreise begrüßten am späten Donnerstagabend Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Ambrosius und Bürgermeister Björn Hartmann im Beisein der Mitglieder des Freundeskreises und der Gastgeberfamilien aus den Leuner Stadtteilen 24 Feytiater Bürger und Bürgerinnen.

 

Am Freitagvormittag besuchten die französischen Gäste bei strömendem Regen Weilburg und nahmen an einer vom Freundeskreis organisierten Stadtführung teil. Für den Mittag war eine Betriebsbesichtigung des Biskirchener Karlssprudel angesagt die ihre Krönung mit einem von der Betriebsleitung angebotenen hervorragenden Imbiss ihren Abschluss fand. Einige Gäste besuchten am Nachmittag das Heimatmuseum der Stadt Leun. Bei der Führung durch das Museum konnten die französischen Gäste einen tiefen Einblick in die Geschichte der Stadt Leun und der Region gewinnen. Auch die vom Museumsverein angebotene Kaffeetafel fand regen Anklang. Alternativ hatten der sportlich interessierte Teil der Gäste sowie ihre Gastgeber Gelegenheit, ihr Können beim Boulespielen in einem vom Schießsportverein Leun organisierten Turnier zu zeigen. Die Siegerehrung fand nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Schützenhaus statt.

 

Der Samstagvormittag stand den Gästen und ihren Gastgebern zur freien Verfügung und wurde von ihnen zu Besuchen in der Region genutzt. Für den Nachmittag hatte die Stadt Leun auch die Leuner Bevölkerung zu einer akademischen Feier in das Dorfgemeinschaftshaus in Stockhausen und zum Besuch einer vom Freundeskreis und dem Comité de Jumelage Feytiat gestalteten Ausstellung eingeladen.

 

Zu Beginn der Feier begrüßten Jürgen Ambrosius und Björn Hartmann die mehr als 100 Anwesenden und nahmen in ihren Reden Bezug auf die nun schon seit 42 Jahren bestehende Partnerschaft mit Feytiat. In seinem Grußwort betonte der Feytiater Bürgermeister Gaston Chassain die Städtepartnerschaft gerade in der derzeitigen schwierigen Situation in Europa aufrecht zu erhalten und weiter zu pflegen. Jürgen Ambrosius nahm in seiner Rede diesen Hinweis auf und rief dazu auf, die Partnerschaft weiter mit Leben zu füllen und insbesondere junge Menschen hierbei einzubinden.

 

In einer sehr emotionalen Rede des Ehrenbürgermeisters Karl Heinz Straßheim, der vor 42 Jahren zusammen mit dem damaligen Bürgermeister der Gemeinde Feytiat Jacques Tourison die Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden ins Leben gerufen hatte, erinnerte er auch an das von deutschen Soldaten im zweiten Weltkrieg vollständig zerstörte Dorf Oradour sur Glane und das Massaker an der Bevölkerung des Ortes.

 

Im Anschluss erzählten Anneli Wendorff und Birgit Sturm von ihren ersten Begegnungen mit den französischen Freunden und ihren Eindrücken anlässlich des ersten Zusammentreffens in Feytiat 1980.

 

Im Laufe der langen Partnerschaft haben beide Gemeinden immer wieder mit einer gemeinsamen Spende gemeinnützige Projekt in Afrika, Asien und in Europa unterstützt. Zum 40-jährigen Partnerschaftsjubiläum wurde dieses Mal die Arbeit der Ukraine-Hilfe in Breitscheid mit einer Geldspende beider Gemeinden gewürdigt. Das Ende der akademischen Feier läuteten die Majoretten aus Stockhausen mit einigen Tanzdarbietungen ein. Danach waren alle Anwesenden zu einem gemütlichen Beisammensein und Grillabend auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. In geselliger Runde fand diese Veranstaltung ihren Abschluss. In aller Frühe am Sonntagmorgen verließen die französischen Gäste Leun in Richtung Feytiat, wo sie am späten Sonntagabend wohlbehalten eintrafen.

 

Ein besonderer Dank gilt allen Gastgeberfamilien, die mit der Aufnahme von Gästen dafür sorgten, dass alle Gäste aus Feytiat in Familien untergebracht werden konnten. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Betriebsleitung der Biskirchener Heil- und Mineralbrunnen Stegeli & Schmidt GmbH für die Betriebsführung und den Imbiss am Karlssprudel, an den Verein für Heimatgeschichte Leun e.V. für die Führung und die Bewirtung im Heimatmuseum Leun, an den Schießsportverein Leun/Lahn e.V.  für das interessante Boule Turnier und die Bewirtung, den Majoretten Stockhausen für die schönen Tanzdarbietungen und an die örtlichen Vereine, die mit interessanten Exponaten die Ausstellung komplettiert haben. Ein weiteres Dankeschön auch an die Landfrauen Leun für die wunderbaren Kuchen zur akademischen Feier, an das Blumenstudio Herma Dern-Knapp für den schönen Blumenschmuck im DGH und an Thomas Immel und seinem Team für die Organisation und Bewirtung im und am DGH.

 

Für den Freundeskreis Städtepartnerschaft

 

Heinz-Günter Raasch

 

 

    

Feytiater und Leuner beim Abschied am Sonntagmorgen

 

Die Bürgermeister Björn Hartmann und Gaston Chassain

 

   

Blick in den Festsaal      

 

 Beim Besuch am Karlssprudel

 
 
______________________________ 
 
 BGM Hartmann

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
sehr verehrte Neubürger und Gäste unserer Stadt,


 
im Namen der Stadt Leun heiße ich Sie auf das Herzlichste willkommen und freue mich über Ihr Interesse an unserer schönen Stadt. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen, sich auf unserer Internetseite über Politik und Verwaltung, Freizeit, Kultur- und Vereine, Familienangebote sowie Wirtschafts- und Wohnungsbauthemen zu informieren. Insbesondere das Ratsinfosystem bietet Ihnen Gelegenheit, sich jederzeit hinsichtlich der aktuellen Willensbildung unserer politischen Gremien zu orientieren.

 

Lesen Sie hier gerne weiter 

______________________________ 

 

 Leuner Nachrichten

(evtl. mit etwas Ladezeit verbunden)

 

Probleme bei der Zustellung? 

_______________________________ 

  

VLDW

  _______________________________
 
Wirtschaftsregion Lahn-Dill
________________________________
 
________________________________