Kinder,
Jugend & Senioren Kinder, Jugend & Senioren

_____________________________ 

 

Ratsinfosystem

_____________________________ 

 

Ein Besuch im Rathaus ist für den Publikumsverkehr nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Wir sind weiterhin telefonisch (0 64 73) 91 44 – 0 , per Fax (0 64 73) 91 44 - 50, per Brief oder per Mail (stadt@leun.de) erreichbar. Alle notwendigen Behördengänge sind weiterhin nur nach vorheriger telefonischer Absprache oder über Buchung eines Termins hier Online möglich.

 

_____________________________ 

 

Öffnungszeiten Verwaltung

 

montags und dienstags

08:00-12:00 Uhr

14:00-16:00 Uhr

 

mittwochs

08:00-12:00 Uhr

 

donnerstags

08:00-12:00 Uhr

14:00-17:30 Uhr

 

freitags

08:00 Uhr-12:30 Uhr

_______________________________ 

 

VLDW

Aktionsprogramm „Aufholen für Kinder und Jugendliche nach Corona“

                         

 

Möglichkeit der Beantragung von Fördermitteln aus dem Aktionsprogramm „Aufholen für Kinder und Jugendliche nach Corona“ im Lahn-Dill-Kreis bei der Stadt Leun

 

Die Stadt Leun hat über den Lahn-Dill-Kreis Bundesmittel aus dem Aktionsprogramm „Aufholen für Kinder und Jugendliche nach Corona“ erhalten.

Die Mittel sind zur Förderung von Jugendorganisationen (Vereine, Verbänden, Jugendgruppen etc.) vorgesehen, die Angebote im Rahmen der Jugendarbeit zur Freizeitgestaltung durchführen. Durch diese Fördermittel sollen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, Kontakte und Aktivitäten, welche während der Einschränkungen durch die Pandemie nicht möglich waren wieder aufgreifen zu können.

 

Antragsberechtigung:

Antragsberechtigt sind alle Vereine, Verbände, Organisationen und Jugendgruppen, die ihren Sitz in der Stadt Leun haben.

 

Förderziel:

Inhaltlich sollen Maßnahmen der Jugendarbeit gefördert werden, an denen Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 21 Jahren teilnehmen. Die geförderten Angebote sollen einen zusätzlichen Bedarf bei Kindern und Jugendlichen, bedingt durch die Corona-Pandemie aufgreifen und den dadurch entstandenen Belastungen entgegenwirken.

 

Beispiele für förderungsfähige Veranstaltungen können sein:

·        Tagesveranstaltungen wie Grill- und Spieleabende, Bowling, Fahrten in Freizeitparks und Freizeitbäder, auf Weihnachtsmärkte, zu Sehenswürdigkeiten, Sozialkompetenztraining, Städtetrips, erlebnispädagogische Angebote, Sportangebote, kreative Angebote usw.

·        Veranstaltungen mit Übernachtung wie mehrtägige Freizeiten im In- und Ausland, Wochenendfreizeiten etc.

 

Nicht gefördert werden investive Maßnahmen wie z.B. Baumaßnahmen und Anschaffungen die nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit der geförderten Veranstaltung stehen (z.B. Turnhallenausstattung, Sportgeräte, Medienausstattung) sowie Lehrgänge oder Fortbildungsmaßnahmen.

 

Antragstellung:

Antragsberechtigte können Fördermittel bei der Stadt Leun beantragen. Einen entsprechenden Antrag finden Sie unter diesem Bericht. Hier finden Sie außerdem eine Teilnehmerliste sowie die Richtlinien für die Verteilung der Mittel aus dem Aktionsprogramm „Aufholen für Kinder und Jugendliche nach Corona“ im Lahn-Dill-Kreis.

 

Da die über den Lahn-Dill-Kreis der Stadt Leun zur Verfügung gestellten Fördermittel für das Aktionsprogramm begrenzt sind, ist der Antrag bis spätestens 15.01.2023 bei der Stadt Leun einzureichen. Später eingehende Anträge können leider nicht berücksichtigt werden. 

 

Förderzeitraum und Förderhöhe:

 

Gefördert werden förderfähige Maßnahmen, die im Zeitraum vom 01.10.2022 bis zum 30.06.2023 stattfinden bzw. stattgefunden haben. Die Förderhöhe kann bis zu 100 % betragen.

 

Umfang der Förderung und Verwendungsnachweis:

 

Die beantragte Fördersumme kann vor Veranstaltungsbeginn ausgezahlt werden. Angerechnet werden können entsprechende Sach- und Personalkosten, also mögliche Honorare für Referentinnen und Referenten (keine Personalkosten hauptamtlicher Mitarbeiter), Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Material, Fahrt etc. Die Kosten müssen im Zusammenhang mit der Zweckbestimmung der Maßnahme stehen. Die Zuwendung darf nicht höher sein als die tatsächlich dem Träger entstandenen Kosten. Für die geförderten Maßnahmen dürfen keine anderen Landesmittel verwendet werden. Über die Verwendung der beantragten Mittel ist ein Nachweis zu führen. Zuviel gezahlte, nicht zweckentsprechend verwendete Mittel oder nicht in voller Höhe verbrauchte Zuschüsse sind zurückzuzahlen.

 

Der Verwendungsnachweis ist spätestens 2 Wochen nach Ende der Maßnahme bei der Stadt Leun einzureichen. Dem Verwendungsnachweis sind beizufügen:

·        Teilnahmeliste mit Angabe des Namens, des Wohnortes, des Alters und der teilgenommenen Tage

·        Kostenaufstellung mit Rechnungskopien der Einnahmen und Ausgaben  

 

Bei der Durchführung der Maßnahme sind alle zu diesem Zeitpunkt geltenden Regelungen zum Infektionsschutz zu beachten und einzuhalten.

Für evtl. Rückfragen setzen Sie sich bitte mit Herrn Späth, Telefon: 06473/9144-14 oder E-Mail: p.spaeth@leun.de in Verbindung.

 

Björn Hartmann

 

Bürgermeister 

 

 


PDF-Datei Antrag Zuschuss Aufholen nach Corona.pdf
PDF-Datei Richtlinien für die Verteilung der Mittel.pdf
PDF-Datei Teilnehmerliste.pdf

Aktuelle News aus
der Stadt Leun finden Sie hier
 

 _______________________________ 

 

Bereitschaftsdienst

Bauhof allgemein

 
Der Bereitschaftsdienst ist wie folgt
zu erreichen:
 
Montag bis Donnerstag
7:00 Uhr bis 16:00 Uhr
 
Freitag 
7:00 Uhr bis 13:15 Uhr
 
Telefon 01 77 / 661 48 35
 
Montag bis Donnerstag
16:00 Uhr bis zum nächsten Tag 07:00 Uhr
 
Freitag
13:15 bis Montag 07:00 Uhr
 
Telefon 01 51 / 16 20 30 32
 
Wasserversorgung des Bauhofes 
Der Bereitschaftsdienst ist wie folgt
zu erreichen:
 
Montag bis Donnerstag
7:00 Uhr bis 16:00 Uhr
 
Freitag 
7:00 Uhr bis 13:15 Uhr
 
Telefon 01 77 / 661 48 35
 
weitere Rufbereitschaft/en  
Wasserversorgung
       Enwag Wetzlar
       06 44 1 / 939 0
 
       Montag bis Donnerstag
       16:00 Uhr bis zum
       nächsten Tag 7:00 Uhr,
 
       Freitag
       13:15 Uhr bis Montag 7:00 Uhr
 
       www.enwag.de
 
Hessen Forst
       Forstamt Weilburg
       Kampweg 1, 35781 Weilburg
 
       06 47 1 / 62 934 0
       06 47 1 / 62 934 40 (Fax) 
 
       01 51 / 108 60 73
  
 
Abwasserverband Ulm-Lahn 
       35619 Braunfels - Tiefenbach
 
       06 47 3 / 41 28 6-0
 
       www.avul.de